Forschungscampus
STIMULATE - Solution Centre for Image Guided Local Therapies Logo
BMBF Logo
EFRE Logo

OCRA Tabletop Nachfrage steigt

Das in der kurzen Entwicklungszeit von 2 Jahren durch die Forschungsgruppe MR System Engineering realisierte Tabletop MRT-Gerät erfreut sich internationaler Nachfragen aus den USA und aus Italien (Department of Biomedical Engineering & Grainer at the University of Wisconsin-Madison und der Università di Bologna). Das System verwendet die OCRA „Open-source Console for Real-time Acquisition” Software auf einer dafür entwickelten Konsole und bietet daher Open-Source Verfügbarkeit und eine für die MR-Bildgebung notwendige Echtzeitsteuerung. Das Hauptziel des Tabletop MRT-Systems ist die Zugänglichkeit zu einem preiswerten State-of-the-Art MRT-Gerät für die Forschung und Lehre, welches einem klinischen Gerät in den meisten Gesichtspunkten sehr ähnlich ist.

Seit dem ersten Prototypen[1] hat sich einiges getan. Während eines Aufenthalts des Tabletop MRT-Teams (Ivan Fomin, Marcus Prier und David Schote, siehe Foto) am Athinoula A. Martinos Center in Boston 2019 sind neue Komponenten für das Tabletop MRT entstanden. Hierzu zählt beispielsweise das OCRA1 Board[2], welches analoge Signale für die Aussteuerung der Gradientenspulen erzeugt. In Kombination mit einem eigens entwickelten Gradientenverstärker und einer überarbeiteten Benutzeroberfläche wird die Bildgebung mit dem System ermöglicht. Die Gehäuseintegration ist nicht nur ein optisches Upgrade, sondern ermöglicht das Verstauen in 19“ Racks, schützt vor Störeinkopplung und ermöglicht ein sicheres Arbeiten im Rahmen der Lehre. Seit Beginn des Projekts in Magdeburg, wurde der Kurs „MR System Engineering“ bereits zum zweiten Mal erfolgreich durchgeführt, wobei sich Studenten bei der Entwicklung neuer Teilkomponenten verwirklichen konnten. Auch lassen sich die vorhandenen Geräte zur Forschung einsetzen. So sind z.B. chemische Analysen, wie die Bestimmung von Relaxationsparameter möglich.

Das Tabletop MRT-Team, sowie das OCRA Projekt leben von motivierten und ambitionierten Studenten, die praktische Erfahrungen im Bereich der Hard- und Software Entwicklung von MRT-Komponenten ausbauen und erlernen möchten. Bei Interesse an einer Abschlussarbeit oder einem Forschungsprojekt kontaktieren Sie bitte den Projektleiter Marcus Prier (marcus.prier@ovgu.de). Aktuelle Beiträge zum OCRA Projekt gibt es im OCRA Blog[3].

Ein digitaler Einblick wird das Team auf der diesjährigen Hannovermesse in Form eines Kurzfilms geben. Das Programm kann in Kürze hier eingesehen werden und die kostenfreie Anmeldung zur Messe ist für Mitarbeiter der OVGU bereits möglich.

Das MR System Engineering Team (Ivan Fomin, Marcus Prier, David Schote) hinter dem OCRA Tabletop MRT-System bestehend aus der Steuerungssoftware (links), der OCRA Konsole (mittig, oben), dem Gradientenverstärker (mittig, unten) und der Magnetbox inkl. der RF-Elektronik (rechts). Foto: Christian Rößler.