BMBF Logo
EFRE Logo

Zweite Firmenansiedlung am FC STIMULATE

Nach der ersten Firmenansiedlung durch ACES Ing.-GmbH am Forschungscampus STIMULATE konnte nun mit MedWaves, Inc. eine weitere Firma gewonnen werden. MedWaves, Inc. ist ein Medizintechnikunternehmen aus San Diego (USA), welches innovative Mikrowellenablationssysteme herstellt, die sogar in einem Magnetresonanztomographen (MRT) verwendet werden können. Mithilfe dieser Mikrowellenablationssysteme können Weichteiltumore durch lokale Gewebeerhitzung gezielt behandelt werden. Eine Anwendung im MRT hat dabei den einzigartigen Vorteil, dass die Temperaturentwicklung durch die MRT-Bildgebung dargestellt und der Therapieverlauf somit überwacht werden kann. Dadurch ergeben sich hervorragende Anknüpfungspunkte zum Teilziel „Integrierter Hightech-OP für interventionelle MRI (iMRI)“.

„Für den Forschungscampus STIMULATE stellt die Ansiedlung eines amerikanischen Unternehmens in Magdeburg einen sehr großen Erfolg dar. Das langfristige Ziel der Etablierung eines „Deutsches Zentrums für Bildgestützte Medizin“ erfordert die Bündelung von Technologien und interdisziplinären Kompetenzen am Standort Magdeburg. Durch diese Ansiedlung wird zudem die internationale Ausrichtung von STIMULATE weiter forciert“, so Prof. Dr. Georg Rose von der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Universität und Vorstandsvorsitzender des Forschungscampus STIMULATE.

„Die Ansiedlung am Forschungscampus in Magdeburg eröffnet uns den Zugang zu kompetenten Ingenieuren und klinischen Anwendern auf dem Gebiet der interventionellen Magnetresonanztomographie. Die räumliche Nähe gibt uns die Möglichkeit eines stetigen und intensiven Austausches bei der gemeinsamen Bearbeitung von neuen Forschungsthemen und der Etablierung einer engen und langfristigen Zusammenarbeit“, so Ted Ormsby, Geschäftsführer von MedWaves. Ziel ist die Beantragung eines gemeinsamen Verbundprojektes im Rahmen des EU-geförderten Programms Sachsen-Anhalt WISSENSCHAFT.