NEWS

Forschungscampus STIMULATE begeistert mit Medizintechnik zum TomorrowLabs Festival im Wissenschaftshafen Magdeburg

Magdeburg, 8. Juni 2024 – Der Forschungscampus STIMULATE hat sich beim diesjährigen TomorrowLabs Festival im Wissenschaftshafen Magdeburg von seiner innovativen Seite gezeigt. Unter dem Motto „Medizintechnik für die Zukunft“ öffnete der Campus seine Türen und bot den zahlreichen Besuchenden spannende Einblicke in die Welt der bildgeführten Medizintechnik.

Innovationen und Hightech zum Anfassen. Bereits vor dem Gebäude erwartete das Publikum ein Highlight: der Rettungswagen der Zukunft. Mit modernster Technologie ausgestattet, gewährte das Fahrzeug einen Blick in die Zukunft der Notfallmedizin. Direkt dahinter drehte sich das faszinierende Roboterkarussell der Firma BEC. Diese beeindruckende Installation zeigte eindrucksvoll, wie vielseitig Robotertechnologie heute ist – nicht nur im Freizeitbereich, sondern auch in der medizinischen Anwendung. Im großen Konferenzraum wurde das Fokusthema „Medizinische Robotik“ vertieft. Hier konnten die Besuchenden selbst Hand anlegen: Der Ultraschall-Roboterarm, steuerbar über ein haptisches Eingabegerät, bot eine interaktive Möglichkeit, die Präzision und Vielseitigkeit moderner Medizintechnik hautnah zu erleben. Besonders beeindruckend war das Mikropositionierungssystem µRIGS, das im vergangenen Jahr mit dem renommierten Hugo-Junkers-Preis ausgezeichnet wurde. Mit diesem System lassen sich extrem präzise Bewegungen durchführen, die in der Mikrochirurgie von entscheidender Bedeutung sind. Zusätzlich standen zwei Operationsroboter zur Verfügung, die für die präzise Operation von Knie- und Unterschenkelknochen entwickelt wurden und dem Publikum eine realitätsnahe Simulation medizinischer Eingriffe ermöglichten.

Hightech-Labore und virtuelle Erlebnisse. Innerhalb des Forschungscampus warteten modernste Labore darauf, entdeckt zu werden. In den Bereichen MRT, CT, Angiographie, VR und Usability konnten die Besuchenden neueste Entwicklungen bestaunen und mehr über die innovativen Technologien erfahren, die die Medizintechnik von morgen prägen werden. Mit Virtual-Reality-Brillen war es möglich, den Wissenschaftshafen virtuell zu erkunden und sich ein Bild von den vielfältigen Forschungsprojekten wie beispielsweise ein Operationstraining und deren Bedeutung für die Gesellschaft zu machen.

Ein besonderes Highlight war das am Hafenbecken vorgestellte TransferRaum-Projekt „transPORT“, das die Brücke zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft schlägt und die Bedeutung des Wissenstransfers unterstreicht. Hier konnten das Publikum live erleben und sich daran beteiligen Forschungsergebnisse in die Praxis umzusetzen, wobei die Rolle des Wissenschaftshafens als Innovationsstandort deutlich.

Wissensaustausch und Begeisterung von Klein bis Groß. Der Forschungscampus STIMULATE ist stolz auf die erfolgreiche Veranstaltung, die zahlreiche Besuchende anzog und ein breites Publikum für die Faszination der Medizintechnik begeistern konnte. Die Veranstaltung bot nicht nur eine Plattform für den wissenschaftlichen Austausch, sondern zeigte auch eindrucksvoll, wie wichtig der Wissenstransfer und die Zusammenarbeit zwischen Forschung, Industrie und Gesellschaft sind. Von den jüngsten Technikbegeisterten bis zu den erfahrenen Fachleuten – das TomorrowLabs Festival im Wissenschaftshafen Magdeburg war ein voller Erfolg und ein weiterer Schritt in Richtung einer innovativen und zukunftsorientierten Medizintechnik.

Wir freuen uns bereits auf Ihren Besuch bei unseren nächsten Veranstaltungen und auf weitere spannende Einblicke und Austausche in die Welt der Medizintechnik!


Aftermovie der OVGU

Bilder: Forschungscampus STIMULATE und Stella Maris Fotografie

Research Campus STIMULATE impresses with medical technology at the TomorrowLabs Festival in Magdeburg's Port of Science

Magdeburg, June 8, 2024 - The Research Campus STIMULATE showed its innovative side at this year's TomorrowLabs Festival in Magdeburg's Port of Science. Under the motto "Medical technology for the future", the campus opened its doors and offered the numerous visitors exciting insights into the world of image-guided medical technology.

Innovations and high-tech you can touch. A highlight awaited visitors right outside the building: the ambulance of the future. Equipped with state-of-the-art technology, the vehicle provided a glimpse into the future of emergency medicine. Directly behind it, the fascinating robot carousel from the company BEC revolved. This impressive installation impressively demonstrated how versatile robot technology is today - not only in the leisure sector, but also in medical applications. In the large conference room, the focus topic of "Medical Robotics" was explored in greater depth. Here, visitors were able to lend a hand themselves: The ultrasonic robotic arm, controllable via a haptic input device, offered an interactive opportunity to experience the precision and versatility of modern medical technology up close. The µRIGS micropositioning system, which was awarded the prestigious Hugo Junkers Prize last year, was particularly impressive. This system allows extremely precise movements to be carried out, which are of crucial importance in microsurgery. In addition, two surgical robots were available, which were developed for the precise surgery of knee and lower leg bones and enabled the audience to experience a realistic simulation of medical procedures.

High-tech laboratories and virtual experiences. State-of-the-art laboratories were waiting to be discovered within the Research Campus. In the areas of MRI, CT, angiography, VR and usability, visitors were able to marvel at the latest developments and learn more about the innovative technologies that will shape the medical technology of tomorrow. Using virtual reality goggles, it was possible to virtually explore the port of science and get an idea of the diverse research projects, such as surgical training and their significance for society.

A special highlight was the "transPORT" transfer space project presented at the port basin, which builds a bridge between science, business and society and underlines the importance of knowledge transfer. Here, visitors were able to experience live and participate in putting research results into practice, highlighting the role of the Port of Science as a location for innovation.

Knowledge exchange and enthusiasm from young to old. The Research Campus STIMULATE is proud of the successful event, which attracted numerous visitors and was able to inspire a wide audience with the fascination of medical technology. The event not only provided a platform for scientific exchange, but also impressively demonstrated the importance of knowledge transfer and cooperation between research, industry and society. From the youngest technology enthusiasts to experienced experts - the TomorrowLabs Festival in Magdeburg's Port of Science was a complete success and a further step towards innovative and future-oriented medical technology.

We are already looking forward to your visit at our next events and to further exciting insights and exchanges in the world of medical technology!