Forschungscampus
STIMULATE - Solution Centre for Image Guided Local Therapies Logo
BMBF Logo
EFRE Logo

Ziele

Ziel des medizintechnischen Forschungscampus STIMULATE ist es, für gesellschaftlich höchst relevante Krankheitsbilder neue patientenschonende, qualitativ hochwertige und konkret benötigte Diagnose- und Therapieverfahren zu entwickeln. Im Forschungscampus definieren Mediziner aus der Krankenversorgung heraus den konkreten Bedarf, woraufhin spezialisierte Medizintechniker passgenaue Lösungsansätze erforschen und anfertigen. Die entwickelten Methoden werden von den Medizinern getestet und in die Patientenbehandlung integriert.

Der methodische Fokus des Forschungscampus STIMULATE liegt auf bildgeführten minimal-invasiven Methoden. Inhaltlich konzentriert sich STIMULATE zunächst auf ausgewählte neurologische und onkologische Erkrankungen. Die Ausrichtung auf Themen der anwendungsnahen Grundlagenforschung stärkt den Transfer- und Translationsgedanken. Gerade in der Spezialisierung liegt eine zentrale Stärke von STIMULATE – denn die demografische Entwicklung und steigende Inzidenzen besonders bei altersbedingten Erkrankungen erfordern eine „personalisierte Medizin“ mit neuen diagnostischen und therapeutischen Methoden.

Neben den Aktivitäten in Forschung und Entwicklung engagiert sich STIMULATE in der wissenschaftlichen sowie praxisorientierten Aus- und Weiterbildung von Medizinern und Medizintechnikern.

Das strategische Ziel von STIMULATE für die kommenden Jahre ist höchst ambitioniert und wird zusammengefasst in der Vision, sich zum "Deutschen Zentrum für bildgestützte Medizin" als internationales Referenzzentrum zu etablieren.

STIMULATE forscht auf Grundlage neuester Technik