Forschungscampus
STIMULATE - Solution Centre for Image Guided Local Therapies Logo
BMBF Logo
EFRE Logo

Weiterbildung in der Welt der Gebrauchstauglichkeit: Use-Ing. GmbH hält Workshop am Forschungscampus STIMULATE

Im Rahmen der Kooperation zwischen dem Forschungscampus STIMULATE und den Usability-Experten der USE-Ing. GmbH aus Stuttgart fand am 03.05 und am 10.05.2021 der erste STIMULATE-Usability-Workshop statt.

Aufgrund der hohen Komplexität von Medizinprodukten und dem einhergehenden Risiko für Nutzer und Patienten müssen Hersteller dafür sorgen, dass Risiken einer fehlerhaften Verwendung reduziert oder beseitigt sind. Damit sind die einhergehende Gebrauchstauglichkeit und der regulatorische Rahmen fundamental für die medizinische Produktentwicklung. Gleichwohl relevant sind sie für den Forschungscampus, um einen Transfer der Forschungsprojekte an die Industrie zu erleichtern.

Zu diesem digitalen Workshop versammelten sich Mediziner vom Universitätsklinikum Magdeburg sowie Wissenschaftler unterschiedlicher Forschungsgruppen vom Forschungscampus STIMULATE, um gemeinsam an einem digitalen Whiteboard tiefer in die Usability von Medizinprodukten einzutauchen. Bei dem insgesamt vierstündigen Workshop verdeutlichte Dr. Benedikt Janny, Geschäftsführer der USE-Ing GmbH, den Teilnehmern, dass die Usability sich aus regulatorischen Obligationen für eine effektive und sichere Benutzung zusammensetzt. Zugleich trägt diese maßgeblich zur menschzentrierten Innovation von Produkten bei.

Unter dem Motto: „Du bist nicht der Nutzende“ beschrieb ein Impulsvortrag zu Beginn fünf Stationen, welche mit der Usability eines Produktes einhergehen. Von der Zweckbestimmung des Produktes und dem bestimmungsgemäßen Gebrauch bis hin zur User-Evaluation wurden den Teilnehmenden mögliche Schwierigkeiten in der Produktentwicklung sowie Strategien zur Herangehensweise gezeigt. Daraufhin konnten die Beteiligten durch eigene Fragen und Interessen den zweiten Workshoptag aktiv mitgestalten.

Am zweiten Workshoptag wurde anhand eines Klickprotoypens und einer simulierten Nutzerstudie das erlernte Wissen auf die Probe gestellt. Eine komprimierte User Specification-Analyse aus einem aktuellen Forschungsprojekt wurde abschließend kollaborativ ausgearbeitet, wobei der zunehmende Detailgrad sowie vorausschauende Blick auf die Produktinteraktion einer Use Specification verdeutlicht wurden.

Während des STIMULATE-Usability-Workshops bekamen die Teilnehmenden Einblicke über den Prozess der Usability sowie Nachschlagemöglichkeiten für zukünftige Arbeiten geliefert. Um dieses gesammelte Wissen für zukünftige Usability-Prozesse bei STIMULATE effektiv zu nutzen, hat sich eine Sondergruppe aus USE-Ing.- und STIMULATE-Mitarbeitern zusammengefunden, welche ein Template für Nutzerstudien erstellt. Diese Dokumente und Anleitungen sollen damit allen Mitarbeitenden von STIMULATE in den jeweiligen Forschungsprojekten eine weitere Blickrichtung bei der Produktentwicklung mitgeben.

(Juni 2021)

 

Weiterbildung in der Welt der Gebrauchstauglichkeit: Use-Ing. GmbH hält Workshop am Forschungscampus STIMULATE